Eine Aufstellung kostet 70€.
Haben Sie zum Beispiel Freunde, die bereit sind, für Sie Stellvertreterrollen zu übernehmen, können Sie sie selbstverständlich mitbringen. Stellvertreterrollen kosten nichts.

Traumaaufstellungen sind vom Gesundheitssystem nicht als Methode anerkannt. Somit werden die Kosten hierfür auch in keinem Fall von keiner Krankenkasse übernommen.
Die Aufstellungen finden in einem geschützten Rahmen statt, und für die Dauer der jeweiligen Sitzung übernehme ich die Verantwortung. Danach können Sie sich bei Problemen und Fragen jederzeit erneut bei mir melden. Jedoch obliegt es Ihrer eigenen Verantwortung, sich bei Problemen oder aufkochenden Gefühle Hilfe zu holen.
Bei lebensbedrohlichen Zuständen oder in einer Psychose bin ich gesetzlich dazu verpflichtet, Sie an den psychiatrischen Notdienst oder einen Facharzt weiterzuleiten.